vom Start bis Tag 2

nachdem wir bei bestem Wetter am Samstag von der Startrampe grollt sind haben wir am selben Tag noch unser gestecktes Ziel Campingplatz Hinderbergen Leoben erreicht. Die Platzbetreiber haben uns mehr als freundlich empfangen, was nicht unbedingt üblich ist bei einer Horde Mopedfahrer.Auf dem platz haben wir 3 weitere Teams getroffen die im großen und ganzen die selbe Route bis Istanbul nehmen werden. Am nächsten Morgen war bei kühlen Temperaturen und teils Regen die Durchquerung Österreichs angesagt was erfahrungsgemäß immer wieder zeitraubend ist. Trotz allem hatten wir einen Heiden Spass bei den steilen und kurvigen Passagen der Strecke . Nachdem wir gegen Nachmittag  den Balaton passiert haben, ist das Wetter uns nicht mehr so wohl gesonnen es folgten lange Strecken bei Regen und dem für die Pusta üblichen  Starken Seitenwind. Um wieder halbwegs trocken zu werden hab wir für heute in Szeged in einem günstigen Motel halt gemacht .

Morgen soll es nach Lugoi zu zu unserem Hilfsprojekt gehen und von da aus weiter Richtung Bulgarieren .